opener

Beschichtungsverfahren

Der Markt für Spezialbeschichtungen kann am besten als zugleich segmentiert und spezialisiert beschrieben werden. Mit über 50 Jahren Erfahrung in dieser Branche ist BOBST hervorragend aufgestellt für die Bearbeitung von Projekten, die ein hohes Maß an individueller Anpassung erfordern.

Dank seiner Beschichtungslinien Produktlinie verfügt BOBST über spezielles Engineering-Know-how und umfassende Kenntnisse in dem weiten Bereich der verwendeten Prozesstechniken. Damit ist das Unternehmen für die Lieferung von Anlagen mit höchstem und beständigstem Leistungsvermögen bestens aufgestellt.

Beschichtungsverfahren

Das Beschichtungsverfahren besteht aus dem Auftragen eines Beschichtungsmaterials auf eine sich bewegende Bahn mit flexiblem Trägermaterial.

Beim Trägermaterial kann es sich um Papier, Kunststoff- oder Aluminiumfolie handeln. Die erzielten erweiterten Eigenschaften des Endprodukts hängen von der benötigten Anwendung und der Endverwendung des Materials ab.

Der Vorteil der Beschichtung liegt darin, dass sie dem Trägermaterial verbesserte physikalische und ästhetische Eigenschaften verleiht.

Beschichtungsarten

Bei der flexiblen Verpackung sind die wichtigsten Beschichtungsarten:

  • Lackierung: verleiht der Bahn eine klare, glänzende Oberfläche
  • Kaltsiegelbeschichtung: wird hauptsächlich für Produkte verwendet, bei der eine Heißversiegelung nicht eingesetzt werden kann (Schokoladenriegel, Eiscreme usw.)
  • PVdC-Beschichtung: wird verwendet, um die Barriere-Schutzfunktion von Klarsichtfolien zu verbessern und um bedruckten Folien eine glänzenden Oberfläche zu verleihen

Beschichtungslinien und Anwendungen

Diese Arten von Beschichtungen werden normalerweise von speziellen Stationen innerhalb einer Druckmaschine inline aufgetragen oder offline von Beschichtungs- und Kaschieranlagen. Spezialbeschichtungen werden nicht nur für flexible Verpackungen sondern auch in anderen Branchen verwendet. Zu den Anwendungen gehören unter anderem die Produktion von Etikettenmaterial, Trennpapieren und Folien sowie einer Vielzahl von Selbstklebebändern oder Laminaten, die in der Medizin oder der Industrie eingesetzt werden.

In jeder Branche kann es unterschiedliche Typen von Beschichtungslinien geben, im Wesentlichen basiert jedes System jedoch auf einer Walzenkonstruktion und besteht aus einem Dosiersystem für den Auftrag des Beschichtungsmaterials auf das Substrat, gefolgt von einem Trockenkanal zum Trocknen der beschichteten Bahn vor der Aufwicklung. Spezial-Beschichtungslinien werden kundenspezifisch angefertigt, damit sie einer Vielzahl von unterschiedlichen Marktanforderungen entsprechen können.

BOBST Know-how und Erfahrung

Dank seines umfassenden Know-hows bei der Planung und Herstellung von Beschichtungslinien für Normal- und Spezialbeschichtungen kann BOBST mit der Rotomec Produktlinie Lösungen für jede Art von Verpackungsbeschichtung anbieten, dazu gehört auch die Produktion von Selbstklebebändern und -etiketten wie Paketklebebänder, verstärkte Klebebänder, Abdeckklebebänder, doppelseitige Klebebänder, Spezialklebebänder, Trennpapier und Etikettenmaterial.

Kontakt