opener

Anwendungen für die Tabakindustrie

Die Tabakindustrie steht vor großen Herausforderungen, insbesondere aufgrund der sich ständig ändernden Gesetzgebung und der immer vorhandenen Gefahr von Fälschungen.

Die Herstellung von Zigaretten erfordert die Verwendung von Papier für den Filter und für die Zigarette selbst, während die Herstellung der Verpackung metallisiertes Papier zur Auskleidung, Folien für die Softpack-Produktion und die Außenhülle und Pappe für die Hardpacks und die Umverpackungen benötigt.

Diese Materialien und die daraus hergestellten Produkte können sehr genau festgeschrieben sein. Zum Beispiel haben die LIP-Papiere mit vermindertem Zündpotenzial, die für einige Zigaretten benötigt werden, besondere Brenneigenschaften, während Hardpacks aus Pappe sich perfekt in Verpackungsmaschinen aufstellen lassen müssen.

Im Verlauf der Jahre wurden die Anlagen von BOBST an diese besonderen Bedürfnisse der Werke für die Herstellung von Zigaretten und Zigarettenverpackungen angepasst, sodass jetzt Inline- und Offline-Maschinen für Tief- und Flexodruck, für die Vakuummetallisierung, für Beschichtung und Kaschierung, für Prägefoliendruck, Prägung, Stanzen sowie Falten und Kleben zur Verfügung stehen.

Verarbeitbare Materialien

BOBST Anlagen für Anwendungen für die Tabakindustrie können die folgenden Materialkategorien verarbeiten:

  • Karton
  • Papier
  • Kunststofffolie
  • Aluminiumfolie
  • Laminate
  • Vliesstoffe
  • Deckpapier
  • Schwere Vollpappe
  • Halbsteife Kunststoffe
  • Wellpappe

Endkundenbranchen

BOBST öffnet den Weg für eine unbegrenzte Anzahl von Anwendungen für die Tabakindustrie für die folgenden Endkundenbranchen:

  • Tabak
  • Werbeverpackungen und POS

Maschinen

Produzieren Sie Qualitäts-Tabakverpackungen und -produkte mit Anlagen von BOBST für die folgenden Produktionsprozesse: